Elektrodensysteme

Wasser nach dem Elektrolysefußbad mit dem Metallelektrodensystem Wasser nach dem Elektrolysefußbad mit dem Grafitelektrodensystem


Hintergründe


Bei Elektrodensystemen aus Metall verfärbt sich das Wasser durch die Oxidation der Metallelektrode. Diese Elektrodensysteme haben zwei Elektroden aus Metall, die sich bei den Anwendungen durch Elektrolyse im Wasser auflösen und eine starke Verfärbung des Wassers bewirken. Das dabei gebildete Eisenoxyd ist ein Farbstoff, der bereits früher zum Färben verschiedenster Materialien eingesetzt wurde.

Die Wasserverfärbung ist weitestgehend unabhängig davon, ob Füße im Wasser sind oder nicht. Unterschiedliche Verfärbungen bei der Anwendung werden bestimmt durch die verwendete Wasserqualität, die Höhe des Wasserstandes im Badeelement, die verwendete Salzlösung, die Stärke des Behandlungsstroms, die Wassertemperatur, den Abnützungsgrad und die Materialstärke der verwendeten Materialien, sowie die verwendete Metalllegierung.

Um unser Angebot zu erweitern haben wir ein Grafitelektrodensystem entwickelt, das keine Verfärbung im Wasser verursacht. Der ablaufende Prozess ist durch die entstehenden feinen Gasbläschen sichtbar. Der Wirkungsgrad entspricht dem des Metallelektrodensystems.


Elektrodensysteme von 4-balance

  • Eine neuartige Elektrodentechnologie erzeugt feine, sanfte und wirksame Ströme, die das elektrochemische Zellmembranpotential anregen.
  • Die Elektrodensysteme von 4-balance sind durch die Verwendung neuer Materialien sehr beständig - garantierte 100 Anwendungen (3.000 Minuten) pro Elektrodensystem.
  • Die Qualität der Anwendung wird nicht vom Verbrauch der Elektrode beeinträchtigt und ist von der ersten bis zur letzten Behandlung gleich bleibend wirksam.
  • Keine Gefahr für Allergiker.